wieder im Schulmodus

und das ist auch gut so ...


wir haben jetzt noch eine gute Woche Zeit, uns auf die Schule vorzubereiten

und dann sind auch in NRW die Ferien vorbei...


so wie es aussieht, werden wir mit den Kindern gemeinsam starten,

müssen nicht auf Distanz lernen,

und auch ich werde wieder in die Schule gehen,

obwohl ich in der sogenannten "Risikogruppe" gelandet bin

und schon sehr genau gucken muss, wie ich bestmöglich auf mich aufpassen kann...


sicher bin ich mir, dass die Kinder mehr denn je ihre individuellen Lernwege gegen sollten,

dass für sie transparent sein muss, wie ihr Lernweg aussehen kann

und auch die Selbstverantwortlichkeit rund ums Weiterkommen in der Schule

immer wieder Thema sein wird...


Selbstlernhefte werden eine große Rolle spielen

und die Frage wird spannend bleiben,

wie man handelnde Elemente und das praktische Arbeiten mit Material einbinden kann,

aber ich bin mir sicher, dass sich dafür Lösungen finden lassen

und viele Kinder sich gut motivieren lassen, wenn die Anforderungen gut angepasst sind

und man selbst zuversichtlich und motiviert die Ärmel hochkrempelt....


hier wird es in Mathe differenziert weitergehen und im kommenden Schuljahr

die Zahlenräume bis 6, bis 10, bis 20 und ab Herbst auch bis 100 eine Rolle spielen...

immer wieder werde ich schauen, dass ich meine Materialien auch in Themenheften gebündelt anbiete

und bei meiner Vorbereitungen im Blick behalten werde,

dass auch praktische und spielerische Aufgaben

oder Partnerarbeiten eingebunden sein werden...


in Deutsch werden wir mit dem Lehrwerk Zebra vom Ernst Klett Verlag einsteigen

und es bleibt abzuwarten, wie es sich damit wirklich differenziert arbeiten lässt,

denn auch hier ist der Lernstand der Kinder sehr unterschiedlich

und sicher wird es nicht leicht, sie auch dort abzuholen, wo sie stehen


hier wird es einen Buchstabenlehrgang geben, der systematisch aufgebaut wird

und der sich aus einzelnen Bausteinen,

aber auch Selbstlernheften zu den Buchstaben zusammensetzen wird

ich bin gespannt, wie sich ein größer geplantes Projekt umsetzen lässt

und auch von euch angenommen wird


gerade hier werde ich sicher auch eure Ideen einfließen lassen
und bin gespannt, was ihr beitragen werdet...
herzlich eingeladen seid ihr auf jeden Fall!


für beide Fächer ist es eine große Herausforderung, auch für die Kinder gut zu sorgen,

die Futter brauchen und das was Lehrwerke anbieten

aber oft auch einen sehr hohen Erkläraufwand fordert

hier gilt es aus meiner Sicht, Aufgaben zu finden, die spannend sind,

einen hohen Aufforderungscharakter haben

und gleichzeitig auch ein selbstständiges Arbeiten möglich machen


auch hier wird sich vieles finden lassen, wenn grundsätzlich klar ist,

dass das Lernenwollen bei den Kindern liegen muss und es immer der erste Schritt ist,

sie mit ins Boot zu holen...


in diesem Sinne wird es hier weitergehen und für mich ist es wie immer:

ich freue mich auch das was kommt, blicke neugierig und zuversichtlich in die Zukunft

und gehe davon aus, dass sich alles finden wird,

auch wenn wir immer wieder spontan auf Hürden reagieren werden müssen...


LG Gille

Veröffentlicht:

03.08.2020

Foto:

Adreas Nötzel-Reinsch

Hier gibt es noch keine Kommentare. Du kannst gerne den ersten verfassen.
weitere Kommentare laden
Kommentar veröffentlichen
Kommentar veröffentlichen