der leidige Vertretungsunterricht

es kennen sicherlich nicht alle, wie es ist, wenn man morgens in die Schule kommt

und man auf dem Vertretungsplan dann nachlesen kann,

wo man heute eine Lücke stopfen soll,

aber ich denke, zumindest all die jenigen, die keine eigene Klasse haben - so wie ich zurzeit,

und in DaZ oder im Förderunterricht eingesetzt sind, die kennen es gut...


wahrscheinlich ist es an den Schulen sehr unterschiedlich geregelt,

aber dass man dann mit tendentiell knappen Angaben eine Stunde zu füllen hat,

oder sich eben schnell selbst was aus den Fingern saugen darf,

das werden verbreitete Varianten sein...


ich überlege schon seit geraumer Zeit,

wie ich mich möglichst gut auf das Vertreten vorbereiten kann

und kenne es bei uns so, dass man auch durchaus frei ist,

etwas anzubieten, was man selbst vorbereitet hat...


mittlerweile habe ich einige Kisten, die ich mir schnappen kann,

aber eine wirkliche Struktur fehlt mir noch

und die bräuchte ich, um einen Überblick zu behalten...


immer wieder kommen Materialien aus meinem Fundus des Gedächtnistainings zum Zuge

und besonders gerne habe ich diese Pfeilbilder in der Tasche,

die laminiert und mit Magneten versehen an die Tafel gehängt werden können,

sich zu merken und dann aufzumalen sind,

nachdem sie kurz sichtbar waren

und dann weggedreht werden


die Pfeilbilder, die es als Umrisszeichnungen bereits gibt,

sind meiner Erfahrung nach nicht wirklich gut,

denn die Kinder meinen immer wieder,

dass sie die Pfeile auch als Umrisspfeile zeichen müssen

und da geht dann schnell viel Zeit drauf, das Missverständnis zu klären


so biete ich hier jetzt die überarbeiteten Pfeile an

und würde mir einen Austausch rund um das Vertreten sehr wünschen 🙏🏼


Wie bereitet ihr euch vor und was habt ihr für Ideen,
wie man solche Stunden gut nutzen kann?


Ich möchte aus solchen Stunden gemeinsam mit den Kindern so rausgehen,

dass wir ein gutes Gefühl haben und sinnvoll gearbeitet haben...


LG Gille

Veröffentlicht

18.12.2022

Illustration

Martina Lengers

Mathe > Geometrie > Gedächtnistraining

der leidige Vertretungsunterricht

Schnupperdatei

Pfeile für die Tafel 2.pdf

Pfeile für die Tafel 2.pdf_uploads/posts/Mathe/Geometrie/Gedächtnistraining/der_leidige_vertretungsunterricht/be7fcfcc818e6cd4a65b335194e4055e/Pfeile für die Tafel 2-avatar.png

Logge dich ein um alle Seiten zu sehen.

einloggen

es kennen sicherlich nicht alle, wie es ist, wenn man morgens in die Schule kommt

und man auf dem Vertretungsplan dann nachlesen kann,

wo man heute eine Lücke stopfen soll,

aber ich denke, zumindest all die jenigen, die keine eigene Klasse haben - so wie ich zurzeit,

und in DaZ oder im Förderunterricht eingesetzt sind, die kennen es gut...


wahrscheinlich ist es an den Schulen sehr unterschiedlich geregelt,

aber dass man dann mit tendentiell knappen Angaben eine Stunde zu füllen hat,

oder sich eben schnell selbst was aus den Fingern saugen darf,

das werden verbreitete Varianten sein...


ich überlege schon seit geraumer Zeit,

wie ich mich möglichst gut auf das Vertreten vorbereiten kann

und kenne es bei uns so, dass man auch durchaus frei ist,

etwas anzubieten, was man selbst vorbereitet hat...


mittlerweile habe ich einige Kisten, die ich mir schnappen kann,

aber eine wirkliche Struktur fehlt mir noch

und die bräuchte ich, um einen Überblick zu behalten...


immer wieder kommen Materialien aus meinem Fundus des Gedächtnistainings zum Zuge

und besonders gerne habe ich diese Pfeilbilder in der Tasche,

die laminiert und mit Magneten versehen an die Tafel gehängt werden können,

sich zu merken und dann aufzumalen sind,

nachdem sie kurz sichtbar waren

und dann weggedreht werden


die Pfeilbilder, die es als Umrisszeichnungen bereits gibt,

sind meiner Erfahrung nach nicht wirklich gut,

denn die Kinder meinen immer wieder,

dass sie die Pfeile auch als Umrisspfeile zeichen müssen

und da geht dann schnell viel Zeit drauf, das Missverständnis zu klären


so biete ich hier jetzt die überarbeiteten Pfeile an

und würde mir einen Austausch rund um das Vertreten sehr wünschen 🙏🏼


Wie bereitet ihr euch vor und was habt ihr für Ideen,
wie man solche Stunden gut nutzen kann?


Ich möchte aus solchen Stunden gemeinsam mit den Kindern so rausgehen,

dass wir ein gutes Gefühl haben und sinnvoll gearbeitet haben...


LG Gille

Veröffentlicht

18.12.2022

Illustration

Martina Lengers

2 Kommentare

Hallo,

ich habe einen Satz Wimmelbilder (verschiedene Themen) in der Schule griffbereit... ganz modern auf Folie ;) und je nach Klassenstufe kann m an damit sehr kreativ arbeiten..

Von mündlicher Bildbeschreibung über Wortarten bestimmen oder Geschichte fortsetzen war schon ganz viel dabei .

Liebe Grüße,

Simone

von Simone am 20.12.2022 um 16:32 Uhr 1
💡 Super Idee und ich steuere mal meine bei: Ich habe die Kinder auf laminierte Wimmelbilder (Wimmel-Kalender von Rotraud Susanne Berner aus dem Dumont Kalenderverlag) eine "Lupe" 🔍 legen lassen. Die "Lupe" haben sie sich selbst hergestellt und dann beliebig auf einen Bildausschnitt gelegt. Auf dieses Blatt haben sie dann in Kleingruppen zum Ausschnitt geschrieben und ein riesen Spaß gehabt. LG Gille P.S. und so haben wir unsere "Lupen" erstellt: DIN A4 Papier zweimal gefaltet dann einen Viertelkreis rausgeschnitten/abgerissen ✂️ und wieder aufgefaltet. In der Mitte ist dann ein Loch und der Rest des Papiers lässt sich dann prima beschreiben. 🤔 Sinnvoll ist sicher auch ein DIN A3 Papier...
von Gille am 20.12.2022 um 19:20 Uhr 1
antworten
weitere Kommentare laden
Kommentar veröffentlichen
Kommentar veröffentlichen