Veröffentlicht

26.09.2022

Illustration

Martina Lengers

5 Kommentare

Liebe Gille!


Ich denke, dass die derzeitigen Herausforderungen einen pragmatischen Blick brauchen..... . Nebst den weltlichen Herausforderungen ist es ja nichts Neues, dass auch ohne diese zusätzlichen Belastungen wir Menschen nie auf Knopfdruck immer zum selben Zeitpunkt für eine Sache aufnahmefähig sind. Also erwarten wir das auch nicht von den Kindern, bieten immer wieder Lernfelder und lassen uns nicht täuschen: Seit jeher bringen nicht alle Kinder dieselben Voraussetzungen mit - das war ohne und mit Integration / Inklusion so. Und Wörter wie "Bildungs- oder Chancengleichheit" sollten wir vielleicht überdenken.

von Chris*tine am 24.10.2022 um 16:24 Uhr 0
antworten

Liebe Gille! Vielen Dank für das tolle Material!

Kleine Anmerkung:  Teo ist Salat. -Teo isst Salat.

von Frau_O am 27.09.2022 um 20:54 Uhr 0

Ohhh man, beim Vorschreiben ist mir das nicht passiert und beim Tippen jetzt sogar zweimal. Ist ja nicht zu fassen! Vielen Dank, dass du aufgepasst hast.
LG Gille

von Gille am 28.09.2022 um 09:42 Uhr 1
antworten

Liebe Gille,

das ist ja super! Du klingst positiv. Schön, dass deine DaZ-Kinder Fortschritte machen!!

Die Satzstreifen sind eine tolle Sache. Ich werde sie auch einsetzen, da ich Kinder nachalphabetisieren muss. Dafür nutze ich auch sehr gerne das Heft vom Jandorfverlag. Ich freue mich daher immer über dazu passendes Material.

Letztes Jahr haben die noch nicht alphabetisierten Kinder aus meiner Lerngruppe nicht gut genug lesen gelernt. Dieses Jahr möchte ich viel früher und konsequenter das Lesen üben. Danke für deine Hilfe dabei.
Liebe Grüße
Julia

von JuRoSR am 26.09.2022 um 22:01 Uhr 0

Ich klinge positiv, aber es ist schon so, dass ich in der Schule oft am Limit bin und immer wieder meine, dass wir mit Aufgaben da stehen, die sich kaum zufriedenstellend lösen lassen. Für mich ist es da eine super Möglichkeit, rund um die gemachten Erfahrungen dann einen Materialfundus entstehen zu lassen, den man nutzen kann, um bestmöglich zu differenzieren. Gleichzeitig bleibt es aber eine Schwierigkeit, im Unterrichtsalltag dann so geschickt zu organisieren, dass die Kinder tatsächlich auch an die Arbeit kommen.
LG Gille
PS. Vielleicht ist es ja ein Trost, dass ich oft schwitze und immer wieder auch zweifele.

von Gille am 27.09.2022 um 14:51 Uhr 0
antworten
weitere Kommentare laden
Kommentar veröffentlichen
Kommentar veröffentlichen